Functional Training – die Effektivität und Individualität, die Dein Workout verdient

Es begann als Trend, doch ist mittlerweile so viel mehr als das. Functional Training ist ein fester Bestandteil der Workouts von leistungsorientierten Sportlern und Fintessbegeisterten weltweit. Aber die Trainingsmethode, die in Fitnesskreisen in aller Munde ist,  eignet sich auch für Anfänger oder Wiedereinsteiger, die einen aktiven Lebensstil fördern möchten, sehr gut.

Da nun der Sommer vor der Tür steht, wird es höchste Zeit sich den Winterstaub von den Schultern zu klopfen und den Körper wieder so richtig in Form zu bringen. Und was wäre dafür besser geeignet als ein Ganzkörpertraining, das viele Muskelgruppen auf einmal beansprucht und sich auch sportartenspezifisch variieren lässt?!

Ziele des Functional Training:

  • Steigerung der Belastbarkeit durch die Ausführung komplexer Bewegungsabläufe
  • Verringerung der Verletzungsfähigkeit
  • Steigerung der Leistungsfähigkeit

Wie effektiv ist Functional Training wirklich?

Functional Training ist enorm effektiv. Es passt sich Deinem individuellen Leistungsstand, Deinem Alter und Deinem Gesundheitszustand an, sodass Du die Übungen optimal auf Deine persönlichen Ziele auslegen kannst. Egal ob Bein-, Po-, Arm- oder Bauchmuskulatur – Functional Training weiß zu überzeugen. Mittels spezifischer, „hoch qualitativer“ Bewegungsabläufe wird während einer Übung die gesamte Range of Motion ausgenutzt. Dabei kann es nicht nur als Kalorienkiller fungieren, sondern ist gleichzeitig auch super leistungssteigernd und wirkt Verletzungen präventiv entgegen. Die wichtigsten Bewegungsmuster, die sich in den meisten Functional Training Workouts wiederfinden, sind dabei Springen, Ziehen, Drücken und Laufen.

Bei Leistungssportlern ist es längst ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil des Workouts, da durch den hohen Grad an Individualisierung das Potenzial besitzt die Performance in der Sportart wesentlich zu steigern.

Ziele des Functional Training:

  • Steigerung der Belastbarkeit durch die Ausführung komplexer Bewegungsabläufe
  • Verringerung der Verletzungsfähigkeit
  • Steigerung der Leistungsfähigkeit

Funtcional Training vs. andere Trainingsmethoden

Einer der größten Unterschiede zwischen Functional Training und anderen Workouts ist, dass Du beim selbst für die Stabilisierung Deines Körpers und korrekte Ausführung der Bewegungsabläufe verantwortlich bist. Es gibt kein Trainingsgerät, das Bewegungen vorgibt. Beim Functional Training bist Du auf Dich allein gestellt. Der Vorteil ist: Du nutzt Muskeln, die in klassischen Workouts zu kurz kommen. Während zum Beispiel beim Bodybuilding einzelne, isolierte Muskelgruppen trainiert werden, liegt der Fokus des Functional Training auf einer Stabilisation und Kräftigung des gesamten Muskelapparates. Sehnen und Gelenke werden dabei auf intensive Belastungen ideal vorbereitet.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Die Möglichkeit viele Muskeln gleichzeitig zu beanspruchen und zu trainieren
  • Hoher Grad an Individualisierung – sportartenspezifisch gestaltbar
  • Du brauchst nur wenig Platz und Ausrüstung
  • Es ist jederzeit und überall trainierbar
  • Fördert neben dem Muskelapparat auch das Herz-Kreislauf-System
  • Etabliert gesunde Bewegungsabläufe, auch für den Alltag
  • Wirkt Verletzungen präventiv entgegen
  • Super Ganzkörperworkout

In der Flexibilität liegt die Kraft

Eine der besten Eigenschaften des Functional Training ist seine simple Anwendung. Du brauchst weder aufwändiges oder teures Equipment, um das Workout optimal gestalten zu können. Die allermeisten Übungen orientieren sich am eigenen Körpergewicht.

Da keine Geräte von Nöten sind, entfällt die Notwendigkeit eines Fitnessstudios. Du bist maximal flexibel. Trainiere, wann immer, wo auch immer Du möchtest. Ein super Einstieg ist unser ABJETZT/POWER online-Präventionskurs, für den Du lediglich ein internetfähiges Endgerät brauchst. Und der ist sogar nach §20 SGB V von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert. Das bedeutet, dass er die strengen Kriterien des GKV-Spitzenverbandes erfüllt und Dir Deine Krankenkasse 80-100% der Kurskosten zurückerstattet, weil sie von der Qualität so überzeugt sind.

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, interessiert Dich bestimmt auch folgender Artikel:

Endlich da: ABJETZT/YOGA INTENSIV – Dein neuer intensiver Hatha Yoga Kurs für Zuhause – Alles rund um die Themen Yoga, Prävention, Wohlbefinden und Bewegung – Der Blog von abjetzt.de

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.