Bewegung und Ernährung – der Mix macht´s

Ein gesunder Geist steckt in einem gesunden Körper. Eine alte und sehr wahre Aussage. Neben vielen weiteren Dingen ist Übergewicht eine Sache, die zu negativen Befindlichkeiten mit dem eigenen Ich führen kann. Dies kann erst einmal bedeuten, dass Deine Lieblingshose nicht mehr so recht passen will oder es hier und da mal etwas zwickt. Schwerwiegendere Folgen von Fettleibigkeit sind Diabetes, Herzleiden und Bluthochdruck. Jeder hat seine eigenen Beweggründe, um sein Gewicht zu reduzieren. Doch manchmal wollen störende und eventuell krankmachende Pfunde nicht schwinden. Woran das liegen kann, erfährst Du in diesem Artikel.

ABJETZT Blog - Ernährung und Bewegung der mix macht es

Abnehmen mit Sport

Die Antwort auf die Frage, wie man am besten abnimmt, ist für viele ganz simpel: ab zum Sport! Die einen gehen ins Fitnessstudio und betreiben Krafttraining, die anderen schwimmen nach Feierabend ein paar Bahnen. Für eine Person ist zweimal die Woche online-Yoga oder HIIT-Training etwas, für die andere ein abendlicher Spaziergang mit der Familie oder das Ballspiel mit dem Hund. So unterschiedlich wie jeder Mensch ist, so verschieden geht jeder einzelne auch an die Sache mit der Bewegung heran. Und das ist auch gut so! Sport sollte immer Freude bereiten und einen Ausgleich zum Alltag schaffen.

Dennoch ist für viele eines gleich: Es tut sich nichts! Und zwar weder auf der Waage, noch an der Hose, die vor einiger Zeit noch so gut gepasst hat. Der Knopf will einfach nicht zugehen. Doch woran liegt es?

Kein Erfolg in der Gewichtsreduktion durch Sport

Die Antwort ist einfach: 70 % Ernährung und 30 % Bewegung. Diese Prozentangaben sind natürlich nur grobe Richtwerte, doch eines wird klar: egal wie sehr Du Dich um mehr Bewegung bemühst, den größeren Anteil an Deinem Erfolg, hat Deine Ernährung. Im Prinzip ist die Rechnung absolut simpel, wenn Du sie Dir einmal vor Augen führst. Wenn wir als Beispiel nehmen, dass Du drei Mahlzeiten am Tag zu Dir nimmst und dreimal die Woche zum Sport gehst. In einer Woche steht es 21:3 für das Essen. Das ist nicht ganz fair, oder? Ist es nicht – dafür aber ganz normal. Wir essen nun einmal häufiger als wir Sport treiben.

Der Schlüssel zum Erfolg Deiner Ziele

Damit wird klar: Der Fokus muss auf einer richtigen Ernährung liegen. Hier liegt der Schlüssel zum Erfolg Deiner Gewichtsabnahme. Doch was ist eigentlich mit richtiger Ernährung gemeint? Die Antwort liegt in der Ausgewogenheit. Das bedeutet natürlich nicht, dass Du fortan nur an Gemüsesticks knabbern sollst oder auf Deine geliebte Sonntagspizza verzichten musst. Die Mischung macht es auch hier! An der Beispielrechnung wird deutlich, welchen Anteil Lebensmittel an einem gesunden Körper haben. Mit Sicherheit gibt es auch in Deinem Alltag Deine ganz persönlichen Stellschrauben, an der Du drehen kannst, ohne auf Genuss zu verzichten.

Fazit

Wie so oft im Leben: der Ausgleicht macht´s! Regelmäßige Bewegung ist sehr wichtig und wohltuend für Körper und Geist, aber vergiss dabei die Ernährung nicht. Die Harmonie aus Sport und gesunden Mahlzeiten ist der Schlüssel zu Deinem persönlichen Erfolg.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.